Teilnahmebedingungen

Veranstalter des Wettbewerbs „1week1startup“ ist die Wyte GmbH, Maximilianstr. 2, 80539 München. Die nachfolgenden Bedingungen gelten für die Teilnahme an dem Wettbewerb „1week1startup“.

1. Teilnahme

Teilnehmen können alle auf der Webseite www.1week1startup.com, per E-Mail (info@195.201.127.107) oder telefonisch (+49 89 2050085659) registrierten Personen, die im Namen einer Firma handeln (im nachfolgenden “Teilnehmer”).

Mit dem Einsenden unternehmensinterner Geschäfts-/Projektideen (im nachfolgenden “Idee”) kann an dem Wettbewerb teilgenommen werden. Zusätzlich zum Formular auf www.1week1startup.com kann der Teilnehmer seine Idee(n) per E-Mail oder auf telefonischem Wege einreichen. Nur der Veranstalter kann die Ideen vollständig einsehen. Alle Information, einschließlich der Kontaktdaten und Ideen sowie entsprechender Unterlagen wie z.B. Präsentationen, werden vertraulich behandelt (siehe §3).

Die Teilnahme an dem Wettbewerb steht nicht im Zusammenhang mit dem Erwerb einer Ware oder der Inanspruchnahme einer Dienstleistung. Weder der Erwerb einer Ware und/oder Dienstleistung noch die Freigabe persönlicher Daten zu Marketingzwecken erhöhen die Gewinnchancen.

Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen behält sich der Veranstalter das Recht vor, Personen vom Wettbewerb auszuschließen. Ausgeschlossen werden auch Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen.

2. Gewinner und Inhalt

Die Gewinner des Wettbewerbs werden wie folgt ermittelt:

Der Veranstalter wählt nach Ablauf der Bewerbungsphase (21.12.18) unter allen Einsendungen eine Idee aus (im nachfolgenden “Gewinner”). Teilnahmeschluss ist somit der 21.12.18. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt und muss der Auswahl innerhalb von 7 Werktagen per E-Mail oder telefonisch zustimmen. Antwortet der Gewinner innerhalb dieser Frist nicht, wird der Gewinn an die nächstplatzierte Idee vergeben.

Der Gewinner erhält eine Beratungsdienstleistung (7 Tage) zur Weiterentwicklung der eingereichten Idee zu einem Prototypen. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

Beschwerden sind innerhalb von 14 Tagen nach Ende des Wettbewerbs per E-Mail an info@195.201.127.107 zu richten.

3. Arbeitsergebnisse, Nutzungsrechte und Vertraulichkeit

Der Veranstalter ist verpflichtet, Kopien sämtlicher während der Beratungsdienstleistung entstandenen Unterlagen (z.B. Präsentationen, Prototypen) dem Gewinner auszuhändigen und das Eigentum daran einzuräumen. Unterlagen zu Ideen, die nicht zum Gewinn führten, werden innerhalb von 14 Tagen nach Einsendeschluss vernichtet.

Der Gewinner räumt dem Veranstalter für die Dauer und Ausarbeitung seiner Idee ein zeitlich, räumlich und inhaltlich eingeschränktes Nutzungsrecht ein. Das Recht zur kommerziellen Nutzung und Verwertung aller im Rahmen des Wettbewerbs eingereichten Ideen und hervorgehenden Produkte, insbesondere der Bearbeitung und Vervielfältigung, obliegt allein dem Teilnehmer. Der Gewinner räumt dem Veranstalter mit seiner Teilnahme das Recht ein, die Idee als Referenzprojekt bzw. sich selbst als Referenzkunden öffentlich zugänglich zu machen (z.B. im Rahmen seiner Webseite, Unternehmensbroschüre oder Soziale Medien). Einer schriftlichen Zustimmung vorab bedarf es nicht.

Der Teilnehmer verpflichtet sich, dem Vertragspartner alle Informationen und Geschäftsunterlagen zur Verfügung zu stellen, die er zur Erfüllung des Gewinns benötigt. Der Veranstalter verpflichtet sich, über alle vertraulichen Angelegenheiten und Vorgänge, insbesondere über Geschäftsgeheimnisse und Kundenangelegenheiten, die ihm im Rahmen der Beratungsdienstleistung zur Kenntnis gelangen, Stillschweigen zu bewahren. Als Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse gelten alle betrieblichen, organisatorischen und technischen Kenntnisse, Vorgänge und Informationen, die nur einem beschränkten Personenkreis zugänglich sind und nach dem Willen des Teilnehmers nicht der Allgemeinheit bekannt gegeben werden sollten. Der Veranstalter ist willens, entsprechende Geheimhaltungsvereinbarungen (NDA) mit dem Teilnehmer zu treffen.

Der Teilnehmer versichert mit der Teilnahme an dem Wettbewerb, dass er über das vorstehende Recht an seiner Idee frei verfügen kann und keine entgegenstehenden Rechte Dritter, insbesondere Persönlichkeits-, Urheber-, Marken- und sonstige Schutzrechte, bestehen. Der Teilnehmer stellt den Anbieter und die mit diesem gemäß § 15 AktG verbundenen Unternehmen von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die aufgrund der Verletzung von Rechten Dritter begründet werden.

Auf Verlangen des Veranstalters sind die Teilnehmer verpflichtet, die vorgenannten Rechte dem Veranstalter schriftlich einzuräumen.

4. Datenschutz

Um an dem Wettbewerb teilnehmen zu können, ist es eine Registrierung gemäß §1 unerlässlich. Ein Anspruch auf Registrierung existiert nicht. Durch die Registrierung erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass der Veranstalter die dazu erforderlichen Kontaktdaten speichern und zu Informationszwecken verwenden kann. Die Daten werden ausschließlich vom Veranstalter gespeichert und verarbeitet. Sie werden nicht an Dritte, soweit diese nicht als Dienstleister für den Veranstalter tätig sind, weitergegeben. Die Einwilligung zur Speicherung und Auswertung der erhobenen Daten kann durch den Teilnehmer jederzeit widerrufen werden. Der Veranstalter verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz zu beachten und das Fernmeldegeheimnis zu wahren. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang auf die Datenschutzinformation hingewiesen.

5. Haftung

Der Teilnehmer wird mit Aushändigung und Einlösung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei. Für Rechts- und/oder Sachmängel wird nicht gehaftet. Der Veranstalter sichert keine Beschaffenheiten des Gewinns zu. Ausstattungen können von den jeweiligen Abbildungen abweichen. Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die durch Fehler, Verzögerungen oder Unterbrechungen in der Übermittlung, bei Störungen der technischen Anlagen und des Services, unrichtige Inhalte, Verlust oder Löschung von Daten, Viren oder in sonstiger Weise bei der Teilnahme an dem Wettbewerbs sowie Einlösung des Gewinns entstehen können, es sei denn dass solche Schäden von dem Veranstalter vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden.

6. Schlussbestimmungen

Diese Teilnahmebedingungen können jederzeit vom Veranstalter ohne gesonderte Benachrichtigung geändert werden. Der Veranstalter behält sich vor, den Wettbewerb zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung abzubrechen oder zu beenden. Erfüllungs- und Schadensersatzansprüche des Teilnehmers bei vorzeitiger Beendigung des Wettbewerbs sind ausgeschlossen.

Der Veranstalter weist darauf hin, dass die Teilnahme am Wettbewerb im Rahmen der gesetzlichen, gerichtlichen sowie behördlichen Vorgaben erfolgt.

Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt.

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesen Teilnahmebedingungen ist München.